Sport | Fußball
01.11.2018

Regionalligist GAK komplettiert Cup-Viertelfinale

Die Grazer setzten sich im Steirerderby überraschend gegen den Zweitligisten Kapfenberg durch.

Der GAK hat zum Abschluss des Achtelfinales im ÖFB-Fußball-Cup für eine Überraschung gesorgt. Der Regionalliga-Tabellenführer setzte sich am Donnerstag im steirischen Derby gegen den Zweitligisten Kapfenberg vor Heimpublikum 3:0 (1:0) durch. Ihren Viertelfinalgegner erfahren die Grazer bei der Auslosung am Sonntag, gespielt wird die Runde der letzten acht im Februar.

Kapfenberg bestimmte vor 2.500 Fans das Geschehen, das erste Tor gelang aber dem GAK kurz vor der Pause mit seinem ersten Torschuss. Der ehemalige Kapfenberg-Spieler Marco Perchtold (44.) traf von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck. Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gastgeber ihre Führung gegen die wenig durchschlagskräftigen Gäste mit Erfolg. In der Schlussphase erhöhte der Außenseiter durch einen Doppelschlag des eingewechselten Dieter Elsneg (86., 87.) sogar noch auf 3:0.

Die weiteren Viertelfinalisten sind RB Salzburg, Austria Wien, Hartberg, Rapid Wien, LASK, St. Pölten aus der Bundesliga sowie Zweitligist Wiener Neustadt.