Ende einer Pechserie: Ivan Mocinic

© Agentur DIENER/DIENER / Philipp Schalber

Sport | Fußball
06/28/2019

Rapid trennt sich von Mocinic und testet am Samstag in Melk

Die Wiener testen am Samstag in Melk gegen Bohemians Prag. Der Kroate wird dann nicht mehr dabei sein.

Am Samstag bricht Rapid ins Trainingslager nach Bad Zell auf. Auf dem Weg nach Oberösterreich machen die Wiener in Melk halt, um ein Testspiel gegen Bohemians Prag zu bestreiten (16.30 Uhr). Gegen die Tschechen wird Boli Bolingoli fehlen, er ist angeschlagen ist. Auch Ivan Mocinic ist nicht dabei, der Vertrag des Kroaten, der 2016 um 2,5 Millionen Euro geholt wurde, ist am Freitag einvernehmlich aufgelöst worden. Der Mittelfeldspieler konnte sich bei den Hütteldorfern aufgrund andauernder Verletzungsprobleme nie durchsetzen und kam nur auf 24 Pflichtspiele. Verteidiger Patrick Obermüller wird für die kommende Saison an Hartberg verliehen.

21 Spieler werden in Bad Zell eine Woche lang schwitzen, darunter auch die Youngsters Yusuf Demir, Leo Greiml und Nicholas Wunsch. Der 18-Jährige ist auch der Grund, warum sich Rapid nicht um Matthäus Taferner bemüht hat. Der 18-Jährige wechselt nach nur sieben Ligaspielen von Innsbruck zu Dresden.