© APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Sport Fußball
08/02/2021

Play-off zur Europa League: Machbare Lose für Rapid und Sturm

Die Grazer bekommen es mit NS Mura oder Schalgiris Wilnius zu tun. Rapid würde bei einem Sieg gegen Famagusta auf Sorja Luhansk treffen.

Durchaus machbare Lose gab es am Montag für Sturm Graz und Rapid im Europacup. Die Grazer treffen im Play-off zur Europa League auf den Sieger des Duells NS Mura aus Slowenien gegen Schalgiris Wilnius. Angesichts möglicher Gegner wie Galatasaray Istanbul ein durchaus positives Los für die Steirer.

Die Litauer hatten zuletzt in der Qualifikation zur Champions League keine Chance gegen Ferencvaros Budapest und verloren beide Duelle mit dem Team von Trainer Peter Stöger klar mit 0:2 und 1:3. NS Mura schied in der Champions League Qualifikation mit einem 0:0 und 1:3 gegen Ludogorez Rasgrad aus.

 "Auch wenn es kleinere Länder sind, müssen wir trotzdem genügend Respekt vor diesen beiden Teams haben. Trotzdem müssen wir es uns absolut zutrauen, diese Hürde zu überstehen", erklärte Sturm-Trainer Christian Ilzer. Mura im benachbarten Slowenien wird der Cheftrainer selbst beobachten, nach Litauen wird er Mitglieder seines Trainerteams schicken. Zurückhaltend optimistisch gab sich auch Andreas Schicker. "Auf den ersten Blick rein von der Papierform eine machbare Aufgabe, aber natürlich haben wir auch großen Respekt vor den Gegnern", sagte der Sport-Geschäftsführer.

Rapid müsste in die Ukraine

Rapid muss erst einmal ins Play-off kommen. In der dritten Qualifikationsrunde treffen die Hütteldorfer schon diese und nächste Woche auf Anorthosis Famagusta aus Zypern.

Der Sieger des Duells bekommt es dann um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League mit Sorja Luhansk aus der Ukraine zu tun. Der Klub aus dem Osten des Landes, der seine Heimspiele in Saporischschja austrägt, beendete die Meisterschaft der vergangenen Saison auf Platz drei.

Im Falle eines Ausscheidens gegen die Zyprioten spielen die Grünen im Conference-League-Playoff gegen den Sieger aus dem Duell Wroclaw (POL) vs Hapoel Beer Sheva (ISR).

Gegner für den LASK

Einen Losentscheid gab es auch für den LASK. Sollten die Linzer diese und nächste Woche Vojvodina Novi Sad überwinden, kommt es im Play-off zur Europa Conference League wohl zum Duell mit einem Klub, der aus der Europa-League-Qualifikation ausscheidet. Dort kommt es zum Duell zwischen Galatasaray Istanbul und St. Johnstone aus Schottland. Der Verlierer spielt in der Conference League weiter und trifft eben dort auf den Sieger des Duells zwischen dem LASK und Novi Sad.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.