Barcelona-Stürmerin Lieke Martens traf zum 2:1 gegen Japan.

© APA/AFP/DAMIEN MEYER

Sport Fußball
06/25/2019

Niederlande rang Japan dank spätem Elfmetertor 2:1 nieder

Europameisterinnen spielen jetzt gegen Italien. Im Viertelfinale stehen sieben Teams aus Europa.

Die Niederlande hat bei der Fußball-WM der Frauen in Frankreich das letzte Viertelfinal-Ticket gelöst. Nach einem späten 2:1-Sieg gegen Ex-Weltmeister Japan am Dienstag treffen die Europameisterinnen auf Italien, das zuvor China 2:0 besiegte. Die WM wird in der Runde der letzten acht mit Ausnahme der USA eine rein europäische Angelegenheit.

Die Niederländerinnen führten in Rennes nach dominanter Vorstellung durch einen Treffer von Like Martens (17.) zunächst verdient. Doch Japan gelang es, das hohe Tempo herauszunehmen - und war fortan ebenbürtig. Yui Hasegawa erzielte noch vor der Pause das 1:1 (43.). In der zweiten Hälfte waren die Asiatinnen dem Sieg vor allem im Finish sogar näher, als Hina Sugita etwa nur die Latte traf (79.). Auf der Gegenseite verwertete Barcelona-Stürmerin Martens einen Hand-Elfmeter sicher (90.).

Zuvor hatte Italiens Team zum ersten Mal in der Geschichte bei einer WM den Einzug in die zweite K.o.-Runde geschafft. Valentina Giacinti (15.) und Aurora Galli (49.) mit ihrem bereits dritten Treffer als "Joker" erzielten in Marseille die Tore.

Viertelfinal-Duelle gesammelt:
Norwegen - England (Donnerstag), Frankreich - USA (Freitag), Italien - Niederlande und Deutschland - Schweden (beide Samstag)