Oesterreich vs Frankreich - UEFA Nations League - League A - Gruppe 1

© DIENER/Roland Krivec/DeFodi Images / DIENER/Roland Krivec/DeFodi Images

Sport Fußball
07/09/2022

Nach Austria-Abschied: ÖFB-Goalie Pentz wechselt nach Frankreich

Der 25-Jährige unterschrieb beim Tabellenzwölften Frankreichs, Stade Reims, einen Vertrag für drei Jahre.

Goalie Patrick Pentz spielt ab kommender Saison für Stade de Reims. Der Salzburger, dessen Vertrag bei der Austria ausgelaufen war, erhielt beim Ligue-1-Klub einen Drei-Jahres-Vertrag, wie Reims am Samstag vermeldete. Pentz absolvierte zuletzt unter ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick zwei von vier Nations-League-Spielen, auch beim Heim-1:1 gegen Frankreich war er im Einsatz.

Sein starker Auftritt in dieser Partie dürfte den Transfer begünstigt haben. Reims schrieb auf der Vereins-Website, Pentz habe gegen Karim Benzema und Co. "katzenartige Reflexe" gezeigt. Sportdirektor Pol-Edouard Caillot schwärmte vom 25-Jährigen: "Er ist ein junger Tormann mit großartigen Anlagen und einem großen Potenzial für weitere Fortschritte."

Stammplatz für ÖFB entscheidend

Der Liga-Auftakt von Reims erfolgt am 7. August mit einem Auswärtsspiel gegen Olympique Marseille. Für Pentz' weitere ÖFB-Teamkarriere wäre es von großer Bedeutung, bis dahin das Einserleiberl erobert zu haben. Rangnick wies nach dem jüngsten Lehrgang darauf hin, dass er gerade bei den Torhütern regelmäßige Spielpraxis als sehr wichtig erachtet.

Pentz bekommt es bei Stade Reims mit zwei alten Bekannten aus der Bundesliga zu tun. Einerseits Ex-Salzburg-Trainer Oscar Garcia. Andererseits mit Dario Maresic, der 2019 von Sturm Graz nach Frankreich wechselte und letzte Saison an den LASK ausgeliehen war.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare