© APA/AFP/MARCO BERTORELLO

Sport Fußball
11/13/2019

Mario Balotelli hat drei Monate Fahrverbot in der Schweiz

Der italienische Fußballstar ist nicht zum ersten Mal im Straßenverkehr verhaltensauffällig geworden.

von Christoph Geiler

Mario Balotelli muss drei Monate lang mit dem Auto einen großen Bogen um die Schweiz machen. Über den italienischen Fußballstar wurde vom Kanton Tessin ein Fahrverbot verhängt, das vom 31. Dezember 2019 bis zum 30.März 2020 gilt. Welches Delikt dem Stürmer von Brescia Calcio genau vorgeworfen wird, ist selbst den ansonsten so gut informierten italienischen Medien unbekannt.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Weil ich reich bin

Im Straßenverkehr ist Mario Balotelli freilich kein Kind von Traurigkeit, wie die Gazzetta dello Sport zu berichten weiß. Bereits im Jahr 2015 hatte der Angreifer seinen Führerschein abgeben müssen, nachdem er wiederholt zu schnell gefahren war. Zwei Jahre später wurde er zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, als er auf der Autobahn A4 mit 200 km/h geblitzt worden war.

Legendär ist auch eine Anekdote, als der Italiener seinerzeit in Manchester in einen Autounfall verwickelt war. Die Polizisten entdeckten damals in seinem Wagen 5000 Pfund. Auf die Frage, warum er so viel Bargeld bei sich trage, antwortete Balotelli: „Weil ich reich bin!“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.