Die LASK-Spieler wurden von ihren Fans noch lange nach dem Schlusspfiff gefeiert. 

© EPA/CHRISTIAN BRUNA

Sport Fußball
02/28/2020

LASK-Coach nach Triumph: "Das Schönste liegt noch vor uns"

Nach dem historischen Aufstieg ins Europa-League-Achtelfinale reiten die Linzer auf einer Euphoriewelle.

Nach dem größten internationalen Erfolg des LASK war auch Trainer Valerien Ismael, immerhin mehrfacher Meister in Deutschland, beeindruckt: „Das ist auch für mich ein unglaubliches Ereignis.“ Der frühere Bayern-Verteidiger achtete aber sofort darauf, nicht zu große Selbstzufriedenheit einkehren zu lassen: „Wir wollen die Grenzen weiter nach oben schieben. Ich bin überzeugt: Das Schönste liegt noch vor uns.“

Zum 2:0 meinte Ismael: „Es war ein großer Fight. 20 Minuten lang hat man die Nervosität gespürt. Nach der Pause hatten wir bis zum 2:0 die volle Intensität.“ Peter Michorl erkannte, warum es dann nicht mehr spannend wurde: „Alkmaar hatte keine Lösungen.“ 

Nr. 1 mit Gefühl

Tormann Alex Schlager, der am Ende die Null festhielt, jubelte: „Es ist ein unglaublicher Moment, einfach nur zu genießen. Ein fantastisches Gefühl, wir können stolz darauf sein. Spielerisch war es nicht unser bestes Match, wir waren aber immer da. Jetzt wird auf uns viel hereinprasseln, da müssen wir fokussiert bleiben.“

Vor allem Marko Raguz wird erstmals voll im Fokus stehen. Zu möglichen Team-Ehren sagt der Matchwinner: „Ich konzentriere mich auf jene Dinge, die ich beeinflussen kann. Ich freue mich jetzt einmal auf das U-21-Team.“ Der Stürmer betonte lieber die Rolle des Publikums: „Die Fans haben uns getragen, es war richtig cool vor dieser Menge zu spielen.“ 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.