Die Gerüchte um Marco Rose reißen nicht ab. 

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Sport Fußball
04/04/2019

Rose-Abgang zu Mönchengladbach laut "kicker" so gut wie fix

Es gehe "nur noch um die Finalisierung des Deals". Salzburg-Trainer hält sich vorerst noch zugeknöpft.

Bei Salzburg-Trainer Marco Rose stehen die Zeichen endgültig auf Abschied. Laut kicker-Angaben wird der 42-Jährige im Sommer den deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach übernehmen. Es gehe "nur noch um die Finalisierung des Deals", berichtete das deutsche Fachmagazin in seiner Donnerstag-Ausgabe. Rose besitzt in seinem bis 2020 laufenden Vertrag eine Ausstiegsklausel.

Rose selbst wollte sich am Mittwochabend nach dem 6:0-Sieg im Cup-Halbfinale beim GAK nicht zu seinen eigenen Planungen äußern. "Zu meiner Zukunft sage ich nichts. Wir haben noch große Ziele, darauf gilt es, sich zu konzentrieren", sagte der Erfolgstrainer des Meisters und Tabellenführers. "Meine Zukunft ist heute nicht wichtig."

Absage

Gladbachs Ligarivalen VfL Wolfsburg hat Rose laut übereinstimmenden Medienberichten bereits abgesagt. Auch dem kriselnden Vizemeister Schalke 04 wurde zuletzt Interesse am gebürtigen Leipziger nachgesagt.

1899 Hoffenheim, das Rose ebenfalls gerne verpflichtet hätte, präsentierte mit dem Niederländer Alfred Schreuder bereits einen anderen Nachfolger für den im Sommer zu RB Leipzig abwandernden Julian Nagelsmann.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.