FBL-EURO-2020-2021-MATCH22-ESP-POL

© APA/AFP/POOL/JOSE MANUEL VIDAL / JOSE MANUEL VIDAL

Sport Fußball
06/19/2021

Titel-Mitfavorit Spanien gewinnt auch gegen Polen nicht

Verschossener Elfmeter und mangelnde Chancenverwertung: Die Iberer kommen in Gruppe E nicht über ein Remis hinaus.

Sie hatten sich einiges anhören können, die Spanier, nach dem 0:0 gegen Schweden zum EM-Start. Teamchef Luis Enrique hatte vor allem damit zu tun, Álvaro Morata zu verteidigen, der nach 66 Minuten unter Pfiffen ausgetauscht worden war. Gegen Polen kam mit Gerard Moreno ein zweiter gelernter Mittelstürmer in die Startelf, Dani Olmo komplettierte das Offensivtrio. Kapitän Sergio Busquets stand nach seiner Corona-Infektion nicht im Kader.

Auch die Polen hatten sich einiges anhören können, zumal Weltfußballer Robert Lewandowski beim 1:2 gegen die Slowakei einmal mehr im Teamtrikot nicht auf Touren gekommen war.

917 Pässe hatten die Spanier gegen Schweden in ihrem Ballbesitzfußball gespielt, auch gegen Polen setzten sie auf Bewährtes. Polens Coach Paulo Sousa brachte drei Neue, statt Viererkette verordnete er ein 3-4-2-1.

In der 16. Minute ermahnte der Stadionsprecher die Fans, ihre Masken aufzusetzen, Spanien hatte Corner, Lewandowski ein fruchtloses Solo über 60 Meter. In der 23. Minute folgten die ersten Pfiffe von den Rängen, in der 25. Minute traf Morata dann nach Pass von Moreno aus kurzer Distanz zum 1:0.

Minute 33, Glik foulte Olmo 18 Meter vor dem Tor, Moreno setzte den Freistoß vorbei. Der Gegenzug: Lewandowski flankte auf Swiderski, der nahm Fuß statt Kopf – drüber. Aufregung in der 42. Minute: Swiderski traf aus 18 Metern die Stange, Lewandowski scheiterte mit dem Abpraller.

SPANIEN – POLEN 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 (25.) Morata, 1:1 (54.) Lewandowski. Anm.: Moreno schoss einen Elfmeter an die Stange (58.).
Gelbe Karten: Keine bzw. Ginter, Havertz.
Spanien: Simon - M. Llorente, Laporte, P. Torres, Alba - Koke (68. Sarabia), Rodri, Pedri - Moreno (68. F. Ruiz), Morata (87. Oyarzabal), Olmo (61. F. Torres).
Polen: Szczesny - Bereszynski, Glik, Bednarek (85. Dawidowicz) - Jozwiak, Moder (85. Linetty), Klich (55. Kozlowski), Puchacz - Swiderski (68. Frankowski), Lewandowski, Zielinski.

In der 54. Minute setzte sich Lewandowski durch und köpfelte nach Flanke von Jozwiak zum 1:1. Die Partie wurde munterer, Kacper Kozlowski (17) kam und löste Englands Jude Bellingham als jüngsten Spieler der EM-Geschichte ab.

56. Minute: Nach Konsultation der Videobilder wurde ein Foul von Moder an Moreno mit Elfer geahndet, Moreno traf die Stange, Morata schoss den Abpraller vorbei.

Der Rest waren teils kuriose polnische Versuche, das zweite Gegentor und damit das frühe EM-Aus zu verhindern. Und als Morata in der 87. Minute vom Feld ging, wurde wieder gepfiffen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.