© DIENER/Extra / DIENER/Extra

Sport | Fußball
03/23/2019

Demnächst Auf- und Absteiger in der Champions League?

Die deutsche "Bild"-Zeitung will erfahren haben, dass über einen entsprechenden Vorschlag diskutiert werden soll.

Die Einführung einer Super League im europäischen Fußball ist offenbar noch lange nicht vom Tisch. Die Vertreter der European Club Association (ECA) hätten bei ihrem Treffen mit der UEFA-Spitze am vergangenen Dienstag einen Vorschlag zur Reform der Champions League unterbreitet, berichtete die deutsche Boulevardzeitung Bild am Samstag.

Demnach soll die Fußball-Königsklasse ab 2024 in einem dreistufigen Ligensystem ausgespielt werden, mit Auf- und Abstieg zwischen den Ligen. Der Sieger soll unter den 32 Mannschaften gekürt werden, die in der Liga A gegeneinander antreten. Die Europa League und die künftige Europa League 2 sollen von den Plänen unberührt bleiben.

Eine Bestätigung zu diesen Plänen gibt es bisher weder von der UEFA noch der ECA. Beide hatten am Dienstag lediglich mitgeteilt, dass sie ihre turnusmäßigen Konsultationen über die Wettbewerbsformate ab 2024 aufgenommen hätten. Die ECA trifft sich am Montag und Dienstag zur Generalversammlung aller 232 Klubs in Amsterdam. Österreichische Mitglieder sind Salzburg, Rapid, Austria und Sturm Graz.