EURO 2020: ABSCHLUSSTRAINING DES ÖFB-TEAMS IN SEEFELD

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Sport Fußball
07/08/2021

Franco Foda bleibt ÖFB-Teamchef, solange die WM-Chance lebt

Der Vertrag läuft offiziell bis zum Ende der Qualifikation. Schafft es Österreich nach Katar, bliebe Foda zumindest bis nach der WM.

von Alexander Strecha

Als Gruppensieger vermag Österreich nach dem schwachen Start im März in die WM-Qualifikation den Weg zur Endrunde nach Katar nicht mehr ebnen. Die direkte Qualifikation gelingt nur, wenn Leader Dänemark zumindest zwei Spiele verliert und Österreich gleichzeitig ohne Punkteverlust durch den Herbst marschiert. Dann würde Österreich auf Platz 1 springen.

Verlängerung

Das wahrscheinlichere Szenario ist der Umweg über die Play-offs, die im März 2022 stattfinden. Der Vertrag von Teamchef Franco Foda läuft offiziell bis zum Ende der Qualifikation, die aber in diesem Falle noch auf das Frühjahr 2022 verlängert wird. Ebenso der Kontrakt des Deutschen. Qualifiziert sich Österreich tatsächlich für Katar, denn würde der Foda-Vertrag erst nach der WM enden.

Im März 2022 spielen zwölf Nationen drei WM-Teilnehmer aus. In drei Vierergruppen werden jeweils zwei Halbfinalspiele und danach ein Endspiel absolviert, die drei Sieger der drei Gruppen komplettieren dann das europäische Starterfeld mit insgesamt 13 Teilnehmern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.