© REUTERS/KACPER PEMPEL

Sport | Fußball
03/24/2019

EM-Qualifikation: Lewandowski erlöst die effizienten Polen

In der Österreich-Gruppe landet Polen nach dem 1:0 in Wien mit dem 2:0 gegen Lettland den zweiten Sieg.

Bis zur 76. Minute mussten die polnischen Fans im Nationalstadion von Warschau zittern und bangen, ehe Stürmerstar Robert Lewandowski ihr zerrüttetes Nervenkostüm wieder in Ordnung brachte. Der Torjäger von Bayern München verwertete eine Maßflanke per Kopf zum viel umjubelten 1:0 gegen Lettland. Bis dahin hatten die Polen einen schweren Arbeitstag, weil sich die Gäste vehement zur Wehr setzten. Und knapp nach der Pause aus einem Konter sogar die große Möglichkeit zur Führung hatten.

Doch im Finish ging ihnen die Luft aus, Glik erhöhte für die Polen auf 2:0. Im Gegensatz zu Österreich können sich die Polen eben auf ihre Stürmer verlassen. Piatek (AC Milan) hatte gegen Österreich getroffen, nun Lewandowski gegen Lettland. Mit zwei effizienten Auftritten stehen die Polen auf Platz eins der Gruppe, vor Andreas Herzogs Israel.

Slowenien erreichte daheim gegen Nordmazedonien nur ein 1:1. Nordmazedonien, Österreich-Gegner im Juni, liegt hinter Israel auf Rang drei vor den Slowenen, gegen die die Österreicher ebenfalls im Juni daheim in Klagenfurt antreten müssen. Das Team von Foda ist aktuell Vorletzter, punktegleich, weil punktelos – mit Lettland.