© REUTERS/ANTARA FOTO

Sport Fußball
02/10/2020

Champions League in Asien: Körpertemperatur über 37,5 Grad verboten

Die Asiatische Fußball-Förderation hat besondere Maßnahmen gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus getroffen.

Beim Eröffnungsspiel der asiatischen Fußball-Champions-League am Mittwoch in Südkorea müssen alle Zuschauer Gesichtsmasken tragen. Das ist laut Nachrichtenagentur AP eine der Maßnahmen der Asiatischen Fußball-Förderation (AFC) gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Die Körpertemperatur der Besucher darf nicht über 37,5 Grad liegen.

Im ersten Spiel des Wettbewerbs stehen sich in Jeonju die Meister aus Südkorea und Japan gegenüber: Jeonbuk Motors und Yokohama Marinos. Die AFC hatte in der vergangenen Woche bereits beschlossen, dass die Partien von drei chinesischen Klubs, darunter auch jene von Shanghai SIPG mit ÖFB-Teamstürmer Marko Arnautovic, verschoben werden. Sie sollen im April und Mai stattfinden.

Die vier iranischen Teams bestreiten ihre ersten drei Partien wegen der Spannungen in der Region auswärts. An dem Wettbewerb nehmen 32 Mannschaften teil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.