© REUTERS/ALBERT GEA

Sport Fußball
10/09/2021

Barcelona soll in ein 6.000-Fan-Stadion umziehen

Der ‚katalanische Traditionsklub will mit dem Umbau des Camp Nou anfangen

 Wie Vereinspräsident Joan Laporta dem Sender RAC1 mitteilte, sollen die geplanten Umbauarbeiten im Camp Nou im kommenden Sommer beginnen. Als mögliche Ausweichstätte nannte er das Estadi Johan Cruyff. In diesem Stadion auf dem Trainingszentrum des Vereins in Sant Joan Despi (eine Vorstadt von Barcelona) spielen das B-Team und die Frauen. Es bietet aber nur 6.000 Zuschauern Platz. Eine Alternative wäre das Olympiastadion in Barcelona, in das 55.000 Zuschauer passen, für das aber Miete fällig werden würde.

Um den Umbau finanzieren zu können, müssen die Katalanen einen Kredit in Höhe von 1,5 Milliarden Euro aufnehmen, bestätigte Laporta und wies zugleich darauf hin, dass es sich dabei für den Klub um eine Maßnahme von „fundamentaler Bedeutung“ handele. Unter anderem soll das Fassungsvermögen das Camp Nou von aktuell 99.000 auf 110.000 Zuschauer erhöht werden, wovon sich das hoch verschuldete Barça Mehreinnahmen verspricht.

Während der Bauarbeiten müsste Barcelona für maximal ein Jahr aus dem Camp Nou ausziehen. Eine Hürde muss für den Baustart aber noch genommen werden: Die stimmberechtigten Vereinsmitglieder müssen grünes Licht geben – am 17. Oktober ist die Jahresversammlung angesetzt.

Finanz-Boss Generaldirektor Ferran Reverter verkündet erst kürzlich Horror-Zahlen, die Ex-Präsident Bartomeu hinterlassen hat – Schulden von 1,35 Milliarden Euro, im Geschäftsjahr 2020/21 ein Verlust von 481 Millionen Euro. Bis zu 11 Millionen Euro Bonus gab es in einem Vertrag eines Spielers, wenn er mindestens die Hälfte aller Saisonspiele absolviert. 1,2 Millionen Euro Betrug ein Bonus für das Erreichen der K.o.-Runde in der Champions League. Trotz der angespannten Lage hoffe man, die Saison mit einem Gewinn von fünf Millionen Euro abschließen zu können, sagte Reverter.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.