Euro 2020 - Group C - Ukraine v Austria

© Pool via REUTERS / MARKO DJURICA

Sport Fußball
06/23/2021

Vor ÖFB-Duell mit Italien: "Im Elferschießen kommen wir weiter"

ÖFB-Teamtorhüter Daniel Bachmann will das Achtelfinale gegen Italien vor allem genießen: "Wir sind nicht irgendeine Truppe."

von Christoph Geiler

Es gibt im ÖFB-Team gar nicht einmal so wenige Österreicher mit Italien-Bezug. Jeder weiß inzwischen, dass Franco Foda einen Vater aus Venedig hat, der Teamchef aber kein Wort Italienisch spricht. Alessandro Schöpf hört deswegen auf diesen Vornamen, weil sein Vater ein Fan von Alessandro Del Piero war. Und Daniel Bachmann ist ohnehin ein halber Tifoso.

„Bei der WM 2006 habe ich zu Italien gehalten“, erinnert sich der 26-Jährige, der auch beim FC Watford mit einigen Italienern zu tun hat. Neben Präsident Gino Pozzo und dem Sportdirektor kommt auch der Tormanntrainer aus dem Land des österreichischen Achtelfinalgegners. „Für meine Freunde habe ich 25 Karten für Samstag reserviert“, verrät Daniel Bachmann.

Befreit aufspielen

Österreichs Nummer eins strahlt dieser Tage nicht nur Ruhe, sondern auch Selbstvertrauen aus. „Nach der Leistung gegen die Ukraine haben wir alle eine Riesenbrust.“ Dass nun im Achtelfinale mit den seit 30 Partien ungeschlagenen Italienern einer der Turnierfavoriten wartet, bereitet dem 26-Jährigen kein Unbehagen. „Wir können das Spiel genießen, wir können befreit aufspielen und ihnen das Leben schwer machen. Wir werden versuchen, die Mannschaft zu sein, die Italien endlich besiegt. Und wir sind nicht irgendeine Truppe. Wir können jeder Nation Probleme bereiten.“

Euro 2020 - Group C - Ukraine v Austria

Insgeheim hofft Daniel Bachmann ja am Samstag im Wembleystadion sogar auf ein Elfmeterschießen. Der Torhüter von Premier-League-Aufsteiger Watford ist ein ausgewiesener Penalty-Killer und liebt das Nervenspiel Goalie vs. Schütze.

„Ich traue mich heute zu sagen: Sollten wir gegen Italien in ein Elfmeterschießen kommen, dann kommen wir weiter“, versichert Daniel Bachmann und verweist auf seine jüngste Elfmeterstatistik. Zwar konnte er im zweiten Gruppenspiel den Strafstoß des Niederländers Memphis Depay nicht bändigen, „aber ich war im richtigen Eck. Und ich habe in der letzten Saison vier von sieben Elfmetern gehalten.“

Der italienische Torhüter Gianluigi Donnarumma hat übrigens von sechs Elfmetern nur zwei gehalten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.