Aliou Badji zieht es nach Kairo

© APA/HERBERT NEUBAUER

Sport Fußball
01/15/2020

Auf dem Weg nach Kairo: Badjis Abschied von Rapid rückt näher

El Ahly will Aliou Badji noch vor dem Wochenende präsentieren. Rapid pochte auf eine siebenstellige Ablöse für den Stürmer.

von Alexander Huber

Lange wurde über die Zukunft von Aliou Badji verhandelt. Am Ende soll die Abordnung von Ägyptens Nr. 1 einer zentralen Forderung von Rapid zugestimmt haben: der Stürmer muss eine siebenstellige Ablöse, also mehr als eine Million Euro, einbringen.

Laut KURIER-Informationen will El Ahly den 23-Jährigen noch vor dem Wochenende als Neuzugang in Kairo präsentieren. Badjis Medizin Check scheint die letzte Hürde auf dem Weg zu einem für alle Seiten zufriedenstellenden Abschied zu sein.

Auch das Sportportal El-Ahly.com rechnet mit dem Transfer.

 

An Badjis Gehalt dürfte der Transfer nicht scheitern. Aus Ägypten ist zu vernehmen, dass der Senegalese künftig mit rund einer Million Dollar Gehalt rechnen kann.

 

Kein Platz

Rapid-Sportdirektor Barisic bestätigte, dass sich Badji über seine Reservistenrolle beklagt hatte. Mehr Einsatzzeit ist aber nicht in Sicht: Trainer Kühbauer setzt voll auf Goalgetter Fountas und den wiedergenesenen Kitagawa.

Im Frühjahr ist bei Rapid mit einem 4-2-3-1-System oder dem im Spätherbst eingeübten 3-4-2-1 (wie beim 4:0 beim LASK) zu rechnen. Der Platz in der Spitze ist also mit dem Griechen und/oder dem Japaner stark besetzt.

 

Badji ist in seinem Jahr in Hütteldorf hingegen nie wirklich angekommen.