© APA/ROBERT JAEGER

Sport Fußball
05/19/2021

30 Mann: Das ist Österreichs Kader für die EURO

Teamchef Franco Foda nominierte mit Philipp Mwene eine große Überraschung. Vier Spieler muss er am 1. Juni noch aussortieren.

von Andreas Heidenreich

Mit einer großen Überraschung präsentierte Franco Foda am Mittwochmittag seinen Kader für die bevorstehende Europameisterschaft. Der Teamchef nominierte 30 Spieler, darunter den 27-jährigen Philipp Mwene, Legionär von Mainz 05. Der Wiener war bisher überhaupt noch nie im ÖFB-Team dabei gewesen.

„Er hat im Frühjahr auf sich aufmerksam gemacht, kann auf beiden Seiten spielen, hat sich extrem entwickelt. Ein sehr dynamischer Spieler, der vor allem in der Vorwärtsbewegung immer wieder Akzente setzt“, beschrieb Foda den Außenspieler, den er seit zwei Jahren beobachtet. „Er spielt voller Selbstvertrauen, hat ein gutes Tempo und schlägt gute Flanken - ein Spieler, der sehr interessant ist.“

Balic bringt Tempo mit

Ähnliches gilt für Balic, der im vergangenen November beim Testspielsieg in Luxemburg debütierte. „Er bringt Speed und Tempo mit“, sagte Foda über den LASK-Profi.

Eine kleine Überraschung ist auch Werder Bremens Marco Friedl. Nicht dabei ist etwa LASK-Kapitän Gernot Trauner. "Eigentlich wollte ich heute schon den fixen EM-Kader bekanntzugeben. Weil es aber angeschlagene Spieler gibt, habe ich mich entschieden, 30 Mann zu nominieren", sagte Foda.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Mit dabei im vorläufigen Kader sind mit Kapitän Julian Baumgartlinger, Christoph Baumgartner und Stürmerstar Marko Arnautovic alle drei Stammspieler, hinter deren Fitness noch ein Fragezeichen steht. Baumgartlinger steht nach einer Kreuzbandverletzung vor seiner Rückkehr. Hoffenheim-Youngster Baumgartner laboriert an Sprunggelenksproblemen, China-Legionär Arnautovic hat mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel zu kämpfen. Foda ist mit den Spielern ständig in Kontakt und rechnet damit, dass all drei rechtzeitig fit sind.

Sturm-Keeper Jörg Siebenhandl und Salzburgs Cican Stankovic fanden keine Berücksichtigung.

Am 27. Mai rückt das Team in Bad Tatzmannsdorf zusammen, bis 1. Juni muss Foda seinen Kader dann noch auf 26 Mann reduzieren. Im jeweiligen Match-Kader bei der Europameisterschaft dürfen dann 23 Spieler sein, also eine Ersatzbank von zwölf Mann.

Vor dem ersten EM-Spiel am 13. Juni gegen Nordmazedonien (in Bukarest) testet Österreich noch am 2. Juni in England und am 6. Juni in Wien gegen die Slowakei.

TORHÜTER: Alexander SCHLAGER (LASK), Pavao PERVAN (Wolfsburg), Heinz LINDNER (FC Basel), Daniel BACHMANN (Watford).

VERTEIDIGUNG: David ALABA (FC Bayern München), Aleksandar DRAGOVIC (Leverkusen), Marco FRIEDL (Werder Bremen), Martin HINTEREGGER (Eintracht Frankfurt), Stefan LAINER (Borussia Mönchengladbach), Philipp LIENHART (Freiburg), Phillipp MWENE (Mainz 05), Stefan POSCH (Hoffenheim), Christopher TRIMMEL (1. FC Union Berlin), Andreas ULMER (Red Bull Salzburg)

MITTELFELD: Husein BALIC (LASK), Julian BAUMGARTLINGER (Bayer 04 Leverkusen), Christoph BAUMGARTNER (Hoffenheim), Florian GRILLITSCH (Hoffenheim), Stefan ILSANKER (Eintracht Frankfurt), Konrad LAIMER (RB Leipzig), Valentino LAZARO (Borussia Mönchengladbach), Marcel SABITZER (RB Leipzig), Louis SCHAUB (FC Luzern), Xaver SCHLAGER (VfL Wolfsburg), Alessandro SCHÖPF (Schalke 04)

STURM: Marko ARNAUTOVIC (Shanghai Port), Adrian GRBIC (FC Lorient), Michael GREGORITSCH (Augsburg), Sasa KALAJDZIC (Stuttgart), Karim ONISIWO (Mainz 05)

Auf Abruf: Jörg SIEBENHANDL (SK Sturm Graz), Cican STANKOVIC (FC Red Bull Salzburg), Richard STREBINGER (SK Rapid); Gernot TRAUNER (LASK), Maximilian ULLMANN (SK Rapid), Maximilian WÖBER (FC Red Bull Salzburg); Yusuf DEMIR (SK Rapid), Thomas GOIGINGER (LASK), Raphael HOLZHAUSER (Beerschot V. A./BEL), Jakob JANTSCHER (SK Sturm Graz), Florian KAINZ (1. FC Köln/GER), Reinhold RANFTL (LASK), Stefan SCHWAB (PAOK Saloniki/GRE); Ercan KARA (SK Rapid)

Nennschluss für das definitive Aufgebot von 26 Spielern an die UEFA ist der 1. Juni. Bis dahin müssen vier Akteure aus dem Kader gestrichen werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.