Sport | Fußball-WM
28.06.2018

25 Millionen Deutsche sahen ihr Team scheitern

Der Marktanteil für die Live-Übertragung lag bei 87,5 Prozent.

Das WM-Aus des deutschen Fußball-Weltmeisters haben am Mitwochnachmittag im ZDF rund 25,43 Millionen Zuschauer verfolgt. Die Fernsehzuschauer interessierte ab 16 Uhr fast nichts anderes als Fußball: Der Marktanteil für die Live-Übertragung lag bei 87,5 Prozent. Beim Spiel der deutschen Mannschaft gegen Schweden am vergangenen Samstagabend hatten mit 27,48 Millionen noch mehr Menschen zugeschaut, der Marktanteil war allerdings deutlich geringer.

Am Mittwochabend schalteten dann ab 20 Uhr im Schnitt 8,73 Millionen Zuschauer (31,4 Prozent) für das Spiel zwischen Rekordchampion Brasilien und Serbien ein, das die Seleção in Moskau mit 2:0 (1:0) souverän für sich entschied. Brasilien hat sich damit für das WM-Achtelfinale qualifiziert.

Bei den von der GfK-Fernsehforschung in Nürnberg ermittelten Werten sind nicht die Zuschauer erfasst, die bei den Spielen beim Public Viewing auf öffentlichen Plätzen oder in Gaststätten mitfieberten. Auch die Streamingdaten sind hierin noch nicht enthalten.