Flixbus

© /Flixbus

Fernbus
10/11/2016

Busfahren: Interflix statt Interrail

Statt für die Bahn gibt's jetzt auch ein Europa-Ticket für den Fernbus.

Interrail ist derzeit in aller Munde. Die einen schlagen Gratis-Interrail-Tickets für alle 18-Jährigen vor, andere schwelgen in Erinnerung aus ihrer eigenen Jugend. Auch der Fernbusanbieter Flixbus hat sich Gedanken über den Reiseklassiker gemacht und die Idee um das Interflix-Ticket erweitert. Für 99 Euro können Reiselustige fünf Fahrten zu den verschiedensten Zielen im gesamten Flixbus-Streckennetz unternehmen - das sind 900 Ziele in 20 Ländern.

Es funktioniert so: Kunden, die das Ticket (namensgebunden, nicht übertragbar) kaufen, bekommen fünf Gutschein-Codes. Mit denen können sie fünf Verbindungen online, per App oder im Flixbus-Shop buchen. Das Interflix-Angebot ist neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch in Italien, Frankreich und England erhältlich und soll vor allem junge Kunden mit Fernweh ansprechen, die günstig verschiedene Reiseziele entdecken wollen. Die Fahrten müssen drei Monate nach Kauf stattfinden und inkludiert keine Rückfahrten auf der gleichen Strecke.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.