© Kurier/Juerg Christandl

Politik Inland
07/12/2021

Zwist mit Rendi-Wagner: "Doskozil geht es nur um Inhalte"

Burgenlands Landeshauptmann gehe es "nicht um Persönliches", behauptet dessen Stellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ).

Die bereits seit längerem bestehenden Differenzen zwischen SPÖ-Bundesparteichefin Pamela Rendi-Wagner und dem burgenländischen Landesparteichef Hans Peter Doskozil beziehen sich lediglich auf Inhaltliches, erklärte die burgenländische Landeshauptmann-Stellvertreterin Astrid Eisenkopf (SPÖ) am Montag am Rande einer Pressekonferenz. "Es geht ihm nicht um Persönliches, sondern um den Inhalt."

Eisenkopf präsentierte am Montag in Eisenstadt den aktuellen Frauenbericht und wurde dabei auf die Querschüsse des Landeshauptmanns gegen die Parteivorsitzende angesprochen. Es sei ihm unbenommen, das auf seine Art zu machen, meinte die Frauenreferentin. In der Sozialdemokratie könne man offen sprechen und unterschiedlicher Meinung sein: "Das tut uns letztendlich auch gut, dass man sagen muss, was ist und was uns die Parteimitglieder immer wieder kommunizieren. Er ist ein sehr gewichtiges Sprachrohr unserer Burgenländer."

"Meine Unterstützung hat jeder, der an der Spitze ist", sowohl auf Landesebene als auch in der Bundespartei, erklärte Eisenkopf weiters. Doskozil gehe es jedenfalls nicht um persönliche Befindlichkeiten, oder ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, sondern nur um Inhalte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.