© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
09/09/2019

Wallner: "Es reicht nicht, Herrn Kickl die Schuhe zu putzen"

Im Ländle grenzt sich VP-Landeshauptmann Markus Wallner scharf von der FPÖ ab. Sonst lässt er sich alles offen.

von Christian Willim

Die Vorarlberger ÖVP will ihren Wahlkampf bis zur Landtagswahl am 13. Oktober auf die zwei Wochen nach der Nationalratswahl beschränken. Danach wird Landeshauptmann Markus Wallner, der nach dem Absturz seiner Partei vor fünf Jahren (minus 9 Prozent auf 41,8 Prozent) mit Zugewinnen rechnen kann, sich den Koalitionspartner aussuchen können. 

Die Grünen wollen weiter mitregieren. SPÖ und Neos sind koalitionswillig. Nur die FPÖ hat der VP-Chef aus dem Spiel genommen. Und bekräftigt das im KURIER-Interview.