© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Politik von Innen
11/19/2019

Türkis-Grün: Die Promis unter den 100 Regierungsverhandlern

Experten, Zuwanderer, Aktivisten, Lobbyisten arbeiten am Regierungsprogramm. Kurz' "Message Controller" verhandelt Informationsfreiheit.

von Daniela Kittner

Mehr als einhundert Politiker und Experten verhandeln seit dieser Woche das Programm für eine türkis-grüne Bundesregierung. Unter den Beteiligten finden sich  prominente Namen.
Eine große Überraschung: Walter Geyer, der Gründer und erste Leiter der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, verhandelt für die Grünen das Thema Transparenz. Geyer war zwar in den 1980ern einmal grüner Abgeordneter, hat sich aber seither nie mehr politisch exponiert. Dass Geyer nun seine Expertise einbringt, ist für die künftige Regierung ein Gewinn.
Geyers Verhandlungspartner auf ÖVP-Seite hat ebenfalls einschlägige Erfahrungen im Kampf gegen Intransparenz: der frühere Rechnungshofpräsident und nunmehrige ÖVP-Abgeordnete Josef Moser. Und es gibt noch mehr Überraschungen: