© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
08/14/2019

Pension Enzian: Das Haus, in dem Strache Urlaub macht

Das Haus gehört dem Freiheitlichen Bildungsinstitut. Zweck des Instituts und der Pension sei es, einen Seminarbetrieb für die Partei aufzubauen

Ein Bauernhaus in St. Jakob im Defreggental sorgt momentan für Schlagzeilen. Im Zusammenhang mit der Bestellung des FPÖ-Bezirksrates Peter Sidlo zum Finanzvorstand der Casinos Austria soll es durchsucht worden sein.

Das Haus gehört dem Freiheitlichen Bildungsinstitut und beherbergt gleichzeitig eine Pension mit dem klingenden Namen „Enzian“. Zweck des Instituts und der Pension sei es, einen Seminarbetrieb für die Partei aufzubauen, berichtet die Presse. Dass das Bildungsinstitut immer noch gleichzeitig eine Pension sei, habe damit zu tun, dass man den Umbau erst planen müsse, heißt es weiter.

Mit der Tiroler FPÖ soll die Pension nicht zu tun haben, vielmehr soll die Wiener FPÖ einen eigenen Verein dafür gegründet haben - eben das Freiheitliche Bildungsinstitut.

Auch Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache soll die „Pension Enzian“ mehrfach genutzt und dort Urlaube verbracht haben. Im heurigen Winter soll er zum elften Mal in St. Jakob Skiurlaub gemacht haben. Laut Presse habe er sich auch persönlich für den Ankauf des Hauses starkgemacht. Im Krisenfall könne sich der innere Führungskreis dorthin zurückziehen, lautete die Argumentation.