Hans-Peter Haselsteiner im Faktencheck

© Reuters LISI NIESNER

NEOS
06/12/2013

Haselsteiner verdoppelt alle Parteispenden

Der Bauunternehmer will im Juni und Juli alle Zahlungen an die NEOS-Wahlplattform aufstocken.

Der scheidende Strabag-Chef Hans Peter Haselsteiner setzt sein finanzielles Engagement für die Wahlplattform von NEOS und Liberalem Forum (LIF) fort. Allerdings stellt er der Initiative keinen Fixbetrag in Aussicht. Vielmehr werde er in den Monaten Juni und Juli alle Spenden verdoppeln, die auf dem Konto der Plattform landen, kündigte er am Mittwoch in einer NEOS-Aussendung an.

"So bleibt der einzigartige Charakter einer Bürgerbewegung erhalten, und ich kann dennoch einen stärkeren Beitrag zum Erfolg leisten", erklärte Haselsteiner demnach. Er hatte bereits im April 100.000 an das LIF gespendet, wovon die Hälfte auf dem Konto der gemeinsamen Wahlplattform gelandet war.

Haselsteiner will zuem nicht nur direkte Spenden an die gemeinsame Wahlplattform von NEOS und LIF verdoppeln, sondern auch Zuwendungen direkt an das NEOS-Konto. NEOS-Angaben zufolge konnte die Partei im Mai 2013 insgesamt 50.088 Euro an Spenden sammeln.

"Haselsteiner-Bonus"

NEOS-Vorsitzender Matthias Strolz und LIF-Chefin Angelika Mlinar setzen nun hohe Erwartungen in den "Haselsteiner-Bonus", habe man doch seit NEOS-Gründung insgesamt 567.670 Euro aus Spenden und "Crowdfunding" lukriert. Darin sind nach Angaben eines Sprechers die 50.000 Euro aus Haselsteiners Beitrag bereits inkludiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.