© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
09/22/2021

Nehammer entzieht Kickl das "Du"-Wort wegen Corona-Aussagen

Innenminister kritisiert seinen Amtsvorgänger wegen der "Doppelmoral"-Haltung der Blauen beim Thema Impfen

Bei der ersten Parlamentssitzung nach den Sommerferien ging es erwartungsgemäß heiß her. Die FPÖ hatte zur aktuellen Stunde geladen, die steigenden Zahlen der Asylwerber in Österreich waren das Thema.

Dabei attackierte FPÖ-Chef Herbert Kickl Innenminister Karl Nehammer heftig - und warf seinem Nachfolger Inkompetenz vor. 

Nehammer ließ das nicht auf sich sitzen. Gleich nach Kickl ergriff er das Wort und griff den FPÖ-Chef persönlich an: „Gerne nehme ich Stellung zu ihren Ausführungen, Herr Klubobmann", sagt der Innenminister - obwohl die beiden Spitzenpolitiker eigentlich per du sind. 

Ja, "ihre Ausführungen", das sage er ganz bewusst so, erklärte Nehammer gleich. "Herr Klubobmann, ich entziehe ihnen somit das Du-Wort, das wir gerne gepflegt haben."

Nehammer begründete den gesellschaftlich ungewöhnlich Zug dann auch gleich - und zwar mit Kickls Haltung in der Pandemie: Kickls Ausführungen seien "letztklassig", Kickl würde sich eine eigene Welt erschaffen, wo die Doppelmoral zuhause sei.

Denn nach außen würde die FPÖ gegen die Impfung auftreten, aber "hinter den Kulissen" habe sich die FPÖ-Spitze sehr wohl impfen lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.