© kurier/christandl

Politik | Inland
09/18/2018

"Mahrer übernimmt": Netzreaktionen auf Kern-Abgang

Heute Abend wird Kern seinen Rücktritt verkünden. Die Meinungen über den ehemaligen Kanzler sind auf Social Media gespalten.

SPÖ-Chef Christian Kern zieht es nach Brüssel. Er will bei der EU-Wahl 2019 als Spitzenkandidat seiner Partei antreten. Den Parteivorsitz in Wien will er dafür abgeben, kündigte er am Dienstagabend an. Auf Twitter und Facebook spaltet der Simmeringer die Userinnen und User. Viele sehen im kolportierten Rücktritt einen Schritt nach vorne für die Partei, andere hingegen trauern ihm schon nach. 

Rege diskutiert wird auf der KURIER-Facebookseite unter dem Artikel, der seinen Rücktritt ankündigte. Ein User denkt, dass die SPÖ nun wieder wählbar sein könnte, ein Geburtstagskind fühlt sich gut beschenkt. 

 

 

Auf Twitter wird bereits eifrig über die Nachfolge spekuliert, in der KURIER-Umfrage auf Twitter liegt Gesundheitssprecherin Pamela Rendi-Wagner sehr hoch in der Gunst der Userinnen und User. Viele möchten nicht, dass Hans-Peter Doskozil in der Partei das Zepter übernimmt. 

Zu einem Running Gag entwickelte sich auf Twitter ÖVP-Multifunktionär Harald Mahrer, der wegen seiner zahlreichen Posten in der Kritik steht. Mahrer wird von Userinnen und User als "logischer Nachfolger" ins Spiel gebracht. 

 

Christian Kerns beste Zitate

"Die Fragen der Zukunft können nicht mit den Rezepten der Vergangenheit beantwortet werden." - Kern bei der Präsentation des Plan A 2017

Christian Kerns beste Zitate

„Die Politik ist kein Mädchenpensionat“ - Kern im ORF Sommergespräch 2018

Christian Kerns beste Zitate

"95 Prozent der Politik besteht aus Inszenierung" - Kern zum Vorwurf, Gespräche mit der ÖVP seien nur Inszenierung.

Christian Kerns beste Zitate

"Ab heute läuft der Countdown zur Rückgewinnung der Herzen." - Kern zu seinem Amtsantritt als SPÖ-Chef.

Christian Kerns beste Zitate

"Wir werden oft genug Kompromisse machen müssen, das ist ja selbstverständlich, aber ich denke, wir sollten unser Denken nicht mit dem Kompromiss beginnen." - Kern in seiner Regierungserklärung 2016.

Christian Kerns beste Zitate

"Es gibt nichts Wehleidigeres als Journalisten in diesem Land. Einen Journalisten auf einen Fehler aufmerksam zu machen ist so, wie einem Hund Latein beizubringen. Aussichtslos!" - Kern in einem Presse-Interview im Oktober 2017

Christian Kerns beste Zitate

"Grundsätze gehen vor Machterhalt" - Kern nachdem bekannt wurde, dass er Werner Faymann nachfolgen wird.

Christian Kerns beste Zitate

"Heute gilt: Wer im Jahr 2016 keine Visionen hat, wird demnächst einen Arzt brauchen." - Kern in einer Parlamentsrede im Mai 2016

Christian Kerns beste Zitate

"Wir wollen eine Politik der Weltoffenheit einer geistigen Verengung gegenüberstellen und wir wollen eine Politik der Heimatverbundenheit und des Patriotismus dem Chauvinismus und der Hetze gegen Minderheiten gegenüberstellen." - Kern in seiner Regierungserklärung im Mai 2016

Christian Kerns beste Zitate

"Manchmal habe ich das Gefühl, da gibt es Leute, die sind politische Selbstmordattentäter, die sich einsam in einer Telefonzelle in die Luft sprengen." - Kern als Anspielung auf Reinhold Lopatka

Christian Kerns beste Zitate

 "Mir geht es darum, dass wir Schluss mit Kafka machen." - Kern in seiner Plan A Rede im Jänner 2017

Christian Kerns beste Zitate

“Die FPÖ ist völlig powidl bei so einem Thema” - Kern über die Einwände der FPÖ beim Thema Beschäftigungsbonus

Christian Kerns beste Zitate

"Das ist, ehrlich gesagt, der nächste populistische Vollholler." - Kern zum Vorschlag Kurz', die Mittelmeer-Route zu schließen.

Christian Kerns beste Zitate

"Nicht ihr habt unseren Weg verlassen, wir haben unseren Weg verlassen. Es ist nicht eure Schuld, es ist unsere." - Kern entschuldigt sich in seiner Plan A-Rede bei enttäuschten Ex-SPÖ-Wählern

Parteiintern sorgte die Nachricht für einen Schock, vor allem der Zeitpunkt wurde kritisiert. Heute fand ein Gewerkschaftskongress des ÖGB statt, bei dem aktuelle Themen wie der 12-Stundentag und die Kassenreform diskutiert wurden. Nicht nur aus dem sozialdemokratischen Lager hagelte es Kritik, Mitglieder anderer Parteien fürchten hingegen um die Zukunft der parlamentarischen Opposition. 

Hinweis: Der Artikel wurde um das Statement von Christian Kern am Abend aktualisiert.