Das Wappentier der Steiermark, ein Panther

© Reinhard Vogel

Politik Inland
11/24/2019

Heute ist Wahltag: Das Steirerland von A bis Z

Die Steiermark im Kurzporträt: Von Kernöl, Erzherzog Johann und Arnold Schwarzenegger.

von Elisabeth Holzer

Apfelland: In der Steiermark werden 140.000 bis 190.000 Tonnen Äpfel pro Jahr geerntet, das sind drei Viertel der Gesamtmenge Österreichs.

Bezirke: 2015 schlug es den steirischen Bezirken 13. Sie wurden durch Zusammenlegungen von 17 um vier auf 13 reduziert.

Chefsessel: Rund 30.000 Steirerinnen und 32.000 Steirer sind ihre eigenen Chefs, sie sind selbstständig und haben (Klein)Unternehmen.

Dachstein: 2013 wechselten 25.000 Quadratmeter des Dachsteinmassivs nach einer Grenzberichtigung das Bundesland. Ein Teil des Dachstein-Gletschers ging an Oberösterreich. Egal, der Hohe Dachstein mit 2995 Metern bleibt der höchste steirische Gipfel.

Einwohner: Ende 2018 lebten rund 1,2 Millionen Menschen in der Steiermark. Prognosen der Statistik Austria zufolge werden es 2050 um 100.000 mehr sein. Pro Quadratkilometer zählt die Statistik in der Steiermark 76 Menschen.

Flüsse: Die sieben längsten Flüsse auf steirischem Gebiet sind Mur, Enns, Feistritz, Lafnitz, Raab, Mürz und Kainach. Sie bringen es gemeinsam auf stattliche 900,5 Kilometer.

Grüne Mark: Wer poetisch veranlagt ist, nennt die Steiermark so. Wer wenig mit Dichten am Steirerhut hat, beschränkt sich auf Fakten: 58 Prozent des Bundeslandes besteht aus Wald.

Herbst: Der steirische herbst gilt als ältestes Festival für zeitgenössische Kunst in Europa. Er fand erstmals 1968 statt.

Internet: 480.500 steirische Haushalte haben Internetzugang, das ist eine Quote von 90 Prozent.

Johann: Erzherzog alias Steirischer Prinz. Jener Habsburger, der im 19. Jahrhundert die Grundsteine von der Technischen Universität bis zum (heutigen) Museum Joanneum gelegt hat. Das macht ihn auch in der Steiermark des 21. Jahrhunderts allgegenwärtig.

Kraftfahrzeuge: 1,1 Millionen Kfz sind im Bundesland gemeldet, 746.000 davon Pkw, 66.600 Lkw und 88.200 Motorräder. In fünf Bezirken sind mehr Kfz als Einwohner gemeldet.

Landeshauptstadt: In Graz leben rund 330.000 Menschen. In einer Stadt, die exakt 127,58 Quadratkilometer groß ist. Die Stadtgrenze misst übrigens 65,92 Kilometer, über die Mur führen 15 Brücken.

Mundart: Das Gerücht stimmt schon ein Ennstaler muss nicht jeden Feldbacher verstehen und umgekehrt. Es gibt so manche Dialektformen im Bundesland, die regionstypisch sind.

Nutztiere: 743.316 Schweine, 319.578 Rinder, 73.141 Schafe sowie 8.2905 Ziegen werden in der Steiermark gehalten.

Öl: Das allgegenwärtige (Kürbis)Kernöl ist Liebling jedes Koches, jeder Bäckerin oder jedes Lebensmittelgeschäfts. Pro Jahr werden in der Steiermark durchschnittlich 3,4 Millionen Liter gepresst.

Panther: Das Familienwappen der Traungauer wurde 1180 auch zum Landeswappen des neuen Herzogtums Steiermark. Seither stößt der „rotgehörnte und gewaffnete silberne Panther aus dem Rachen Flammen hervor“, wie es die Verfassung festlegt.

Quadratmeter: Die Steiermark ist 16.399 Quadratkilometer groß. Dauerhaft besiedelt ist ein gutes Drittel.

Rebensaft: 264.000 Hektoliter Wein produzieren die Winzer heuer, das ist die zweitgrößte Ernte überhaupt. Die drei wichtigsten Sorten sind Welschriesling, Sauvignon blanc und Weißburgunder.

Schwarzenegger: Arnold S., der 1947 in Thal bei Graz geborene Bodybuilder, Schauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien, braucht keine Erläuterung.

Tracht: 290 unterschiedliche Frauen- und rund 100 Männertrachten gibt es im Bundesland.

Universitäten: Mit der Karl-Franzens-Uni, der Medizinischen Uni, der Technischen Uni, der Kunstuni (Graz) sowie der Montanuni Leoben beherbergt die Steiermark fünf Universitäten. Dazu kommen noch Fachhochschulen zweier Träger und die Pädagogische Hochschule. Sie haben gemeinsam rund 63.000 Studierende.

Vereine: Exakt 17.671 Vereine sind im Bundesland gemeldet. Die meisten von ihnen in Graz (4.112), die wenigsten im Bezirk Murau (503).

Wuchtel: Wer in der Steiermark Wuchtel sagt, hat Germgebäck mit Powidl im Sinn (und im Mund). Andernorts mag das als Buchtel bekannt sein.

X-Large: Der Bauernbundball ist mit rund 16.000 Besuchern jährlich der größte Ball Europas.

Youngsters: Pro Jahr werden in der Steiermark 11.000 Babys geboren. 2017/2018 gab es 248 Kinderkrippen, 719 Kindergärten und 457 Volksschulen.

Zahltag: Das durchschnittliche Jahreseinkommen einer Steirerin beträgt 23.085 Euro, das eines Steirers 37.591 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.