© APA/GEORG HOCHMUTH

Politik Inland
05/22/2020

Grenzen: "Großes und Kleines Deutsches Eck" wieder offen

Auch für touristische Zwecke ohne Halt in Deutschland und Familienbesuche.

Die Corona-bedingten Einschränkungen sind passe, der Grenzübertritt bzw. die Durchfahrt über das "Große Deutsche Eck" sowie das "Kleine Deutsche Eck" - und damit der direkte Weg von Salzburg nach Tirol oder zurück - sind wieder möglich. Damit sei auch die Durchreise für touristische Zwecke ohne Halt in Deutschland sowie für Familienbesuche wieder gestattet, teilte das Land Tirol am Freitag mit.

Dies sei das Ergebnis von Verhandlungen zwischen Österreich und Deutschland, erklärte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP). Das "Große Deutsche Eck" (Strecke Walserberg – Kiefersfelden/Kufstein) sowie das "Kleine Deutsche Eck" (Salzburg - Bad Reichenhal - Lofer) könne für den Durchgangsverkehr immer dann genutzt werden können, wenn eine Einreise nach Deutschland entsprechend der deutschen Vorschriften möglich ist.

Für die Durchreise für touristische Aufenthalte innerhalb Österreichs gelte eine Nachweispflicht - beispielsweise durch eine Buchungsbestätigung, Rechnung oder bei Ferienwohnungen eine Meldebescheinigung. Nach wie vor nicht erlaubt ist es laut Land jedoch, die Grenzen für Einkaufsfahrten nach Deutschland oder für Ausflüge in Deutschland zu passieren.

Das "Kleine Deutsche Eck" konnte bisher nur von Personen, die in der kritischen Infrastruktur und in der Daseinsvorsorge tätig sind sowie von medizinischem Personal, Mitgliedern von Blaulichtorganisationen oder Berufspendlern passiert werden. Auch wer eine medizinische Leistung unbedingt in Anspruch nehmen musste, durfte die Grenze passieren. Aus "besonders berücksichtigungswürdigen Gründen" waren zuletzt auch Besuche von nahen Verwandten gestattet.