Symbolbild: Impfpass

© REUTERS/FABRIZIO BENSCH

Politik Inland
01/14/2022

Gecko prüft im Auftrag der Regierung die Idee einer Impflotterie

Ziel ist die rasche Erhöhung der Impfquote, mehrere Ideen werden analysiert und durchgerechnet.

von Raffaela Lindorfer

Das neue Krisengremium Gecko wurde von der Regierung beauftragt, verschiedene Anreizsysteme zu prüfen, um die Impfquote rasch zu steigern – und dazu zählt auch eine Impflotterie, wie dem KURIER bestätigt wurde.

Das Thema ist allerdings knifflig: Erstens, weil es kaum valide Daten gibt, wie gut solche Anreize tatsächlich wirken. Verschiedene Privatunternehmen haben Impftombolas veranstaltet und auch das burgenländische Modell war recht erfolgreich – auf die breite Masse könne man das aber nur bedingt umlegen, heißt es.

Mit Geld statt Argumenten locken?

Zweitens: Gecko wurde gegründet, um die Politik faktenbasiert und wissenschaftlich fundiert zu beraten, ob sie sich an die Ratschläge hält, ist aber auch eine politische Frage: Will man jene, die über ein Jahr lang für sachliche Argumente nicht zugänglich waren und eine Impfung bisher verweigert haben, wirklich mit Geld locken?

Am Tisch liegt noch der SPÖ-Vorschlag eines Bonus von 500 Euro für Menschen mit Drittstich, sobald die Impfquote von 90 Prozent erreicht ist.

Im grünen Gesundheitsministerium heißt es dazu: „Wenn man sich entschließt, Menschen für eine Impfung zu bezahlen, sollte man die langfristigen Risiken nicht aus den Augen verlieren. Die Frage ist, ob dann künftig für jede sinnvolle Impfung Geld fließen muss.“

Jede Idee, die auf den Tisch kommt, werde diskutiert – beim Impfen stehe „Information und Aufklärung mit handfesten Fakten immer im Vordergrund“.

Finanzministerium kalkuliert

Ähnlich argumentiert man bei der ÖVP. Fest steht für die Kanzlerpartei, dass ein Gewinn oder Bonus nicht nur für neu Geimpfte, sondern für alle Geimpften gelten müsste.

Wie viel eine Impflotterie kosten würde, wird laut KURIER-Informationen bereits im Finanzministerium geprüft. Verschiedene Modelle werden durchgerechnet – etwa, wenn jeder 50. oder jeder 100. Geimpfte gewinnt.

Das SPÖ-Modell würde laut eigener Kalkulation rund vier Milliarden Euro kosten, der Bonus solle in Form von Gutscheinen für heimische Betriebe kommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.