© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
12/09/2020

Buwog: Wer das rechtskräftige Urteil in Brasilien und Thailand abwartet

Ex-Telekom-Vorstand Fischer und Ex-Lobbyist Hochegger warten im Ausland auf Urteilsausfertigung.

von Ida Metzger

Schon während des Buwog-Prozesses pendelte Peter Hochegger zwischen Brasilien und dem Großen Schwurgerichtssaal. In den Prozesspausen postete er häufig Fotos von seinem Frühstück im Paradies, seinen Ausritten auf einem weißen Schimmel am Sandstrand.

Schon vor vielen Jahren, als ein Korruptionsfall den nächsten jagte, setzte sich Hochegger mit seiner Cousine nach Brasilien ab. Er, beziehungsweise seine Cousine, investierten in eine Hotelanlage und eine Cashew-Farm. Allerdings, so behauptet Hochegger zumindest, seien das alles keine gewinnbringenden Investments gewesen. 

Noch etwa drei Jahre wird es dauern, bis das Urteil im Buwog-Prozess rechtskräftig wird oder aber vom Obersten Gerichtshof gekippt werden wird. Bis dahin wird Hochegger, der zu sechs Jahren Haft von Richterin Marion Hochecker verurteilt wurde, das brasilianische "dolce vita" genießen.

Der 71-jährige Ex-Lobbyist verließ den Gerichtsaal am Freitag unmittelbar nach der Urteilsverkündung, weil er das Flugzeug nach Brasilien erreichen musste. 

Ein neues Leben inklusive neuer Familie im Ausland hat sich auch Ex-Telekom-Vorstand Rudolf Fischer aufgebaut -  in Thailand. Dort spielt er in seiner Freizeit hauptsächlich Golf. Ähnlich wie Hochegger pendelte auch Fischer in den vergangenen drei Jahren zwischen Thailand und dem Großen Schwurgerichtssaal.

Neben der Causa Buwog wurden im Großen Schwurgerichtssaal auch die schwarzen Kassen der Telekom verhandelt, in die der Ex-Telekom-Vorstand Fischer ebenso involviert war wie Hochegger. Der 67-jährige Fischer wurde am Freitag zu einem Jahr teilbedingt verurteilt. Bis dieses Urteil rechtskräftig wird, zieht sich der Ex-Telekom-Chef wieder nach Thailand zurück.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.