© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland

Anschober für 3G am Arbeitsplatz

In Italien dürfen Beschäftigte ab Mitte Oktober nur noch geimpft, getestet oder genesen an den Arbeitsplatz – und zwar egal, ob in privaten oder öffentlichen Unternehmen. Eine gute Idee, findet der ehemalige Gesundheitsminister.

09/30/2021, 07:34 AM

In Wien gelten bereits ab morgen verschärfte Regeln – 2G in der Nachtgastronomie etwa oder eine FFP2-Maskenpflicht im Handel.

Bundesweit werden derzeit 3G-Regeln heiß diskutiert. Dass sie grundsätzlich kommen, gilt als ziemlich fix. In Österreich sollen die Frage nach 3G aktuell die Sozialpartner klären.

Italien ist da schon einen Schritt weiter. Dort dürfen Beschäftigte ab Mitte Oktober nur noch geimpft, getestet oder genesen an den Arbeitsplatz – und zwar egal, ob in privaten oder öffentlichen Unternehmen.

Unterstützung für diese Regelung kam am Mittwochabend auch vom ehemaligen Gesundheitsminister Rudolf Anschober. "Wenn ich nach Italien schaue, dann sieht man, dass es dort einen Impuls gegeben hat", sagte er in der Diskussionssendung Klartext auf Ö1. "Und wenn etwas in Italien funktioniert, dann soll man das nicht immer neu umsetzen wollen, sondern genauso machen."

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Anschober für 3G am Arbeitsplatz | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat