++ THEMENBILD ++ ABDULLAH-ZENTRUM IN WIEN

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Politik Inland
06/24/2021

Abudllah-Zentrum soll von Wien nach Lissabon übersiedeln

Das umstrittene Dialogzentrum soll laut "Die Presse"-Informationen noch heuer seinen Sitz nach Portugal verlegen.

Das König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog (KAICIID), 2011 von Saudi-Arabien, Österreich und Spanien gegründet, verlässt Österreich und verlegt seinen Sitz nach Portugal, wie Die Presse berichtet, die sich auf diplomatische Quellen beruft. Offiziell werden soll die Entscheidung in den kommenden Tagen. Österreich bleibe vorerst Mitglied.

Das KAICIID versteht sich laut Homepage als "einzigartige zwischenstaatliche Organisation: Durch unsere duale Governance-Struktur, einen aus Staaten bestehenden Rat der Vertragsparteien und einen aus religiösen Führern bestehenden Vorstand, bringen wir Anhänger unterschiedlicher religiöser Traditionen, religiöse Führer und politische Entscheidungsträger zusammen".

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare