Donald Trump und Xi Jinping

© APA/AFP/FRED DUFOUR

Politik Ausland
01/03/2019

USA rufen ihre Bürger zu erhöhter Vorsicht in China auf

Aktualisierter Reisehinweis des US-Außenministeriums warnt vor "willkürlicher Anwendung örtlicher Gesetze"

Die USA haben ihre Bürger zur Vorsicht in China aufgerufen. Dort könne es "zur willkürlichen Anwendung örtlicher Gesetze" kommen, hieß es am Donnerstag in einem aktualisierten Reisehinweis des Außenministeriums.

Im Dezember waren zwei Kanadier in China festgenommen worden. Ihnen war nach eigenen Angaben vorgeworfen worden, die chinesische Sicherheit zu gefährden. Zuvor hatte die kanadische Polizei auf Ersuchen der USA die Finanzchefin des chinesischen Technologie-Konzerns Huawei, Meng Wanzhou, festgenommen.

Die USA werfen Meng vor, Verbindungen zu einer Firma vertuscht zu haben, die trotz Sanktionen technische Geräte an den Iran verkaufte. China hatte von Kanada Mengs Freilassung gefordert und andernfalls mit ernsthaften Konsequenzen gedroht. Inzwischen ist Meng gegen Kaution auf freiem Fuß.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.