TOPSHOT-AFGHANISTAN-TALIBAN-CONFLICT-PRISONERS

© APA/AFP/WAKIL KOHSAR / WAKIL KOHSAR

Politik Ausland
08/02/2020

Trotz Feuerpause: Angriff auf afghanisches Gefängnis

An sich haben die afghanische Regierung und die Taliban anlässlich des islamischen Opferfestes eine dreitägige Feuerpause vereinbart.

Am letzten Tag einer relativ stabilen Feuerpause in Afghanistan haben Bewaffnete einen Großangriff auf ein Gefängnis im Osten des Landes verübt. Die Angreifer zündeten eine Autobombe und eröffneten das Feuer auf Wachmänner der Haftanstalt in Jalalabad, wie ein Regierungssprecher der Provinz Nangarhar am Sonntag sagte. Mindestens ein Mensch sei getötet worden, 18 weitere Menschen seien verletzt.

Die Kämpfe dauerten noch an, sagte der Behördensprecher weiter. Die Taliban erklärten, sie seien für die Attacke nicht verantwortlich.

Anlässlich des islamischen Opferfestes Eid al-Adha hatten die afghanische Regierung und die radikalislamischen Taliban eine dreitägige Feuerpause vereinbart, die bisher gehalten zu haben schien.

Sowohl Präsident Ashraf Ghani als auch die Taliban hatten im Vorfeld signalisiert, dass womöglich sofort nach dem Opferfest Friedensgespräche beginnen könnten, das noch bis einschließlich Montag dauert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.