© APA/AFP/WAKIL KOHSAR

Politik Ausland

Taliban: 20 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Die Explosion ereignete sich vor dem Außenministerium, wo am Mittwoch eine chinesische Delegation empfangen wurde.

01/11/2023, 03:38 PM

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist bei einer Explosion vor dem Außenministerium eine noch unbekannte Zahl an Menschen getötet worden, Medien berichteten von mindestens 20 Opfern.

Die genaue Opferzahl sei noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher der islamistischen Taliban-Machthaber der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Augenzeuge berichtete der dpa zudem von einzelnen Schüssen nach der Explosion. Bilder, die in sozialen Medien geteilt wurden, sollen mehrere Menschen zeigen, die nach dem Vorfall vor dem Gebäude auf der Straße liegen.

Im Außenministerium wurde am Mittwoch eine chinesische Delegation empfangen.

Weitere Hintergründe zu dem Vorfall sind noch nicht bekannt. Die Polizei von Kabul teilte mit, dass Ermittlungsteams vor Ort seien.

Erst vor zehn Tagen sind bei einem Anschlag, den die mit den Taliban massiv konkurrierende Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für sich reklamierte, vor dem Militärflughafen in Kabul mehrere Menschen verletzt und getötet worden.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Taliban: 20 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat