© EPA/SEDAT SUNA

Politik Ausland
09/16/2021

Slowakische Polizei sprengte Schlepperring

Zehn Verdächtige sollen seit 2018 mindestens 80 Flüchtlinge über die Grenze nach Österreich gebracht haben.

Die slowakische Polizei hat einen Schlepperring gesprengt, der seit 2018 mindestens 80 Flüchtlinge über die Grenze geschmuggelt hat. Die zehn Verdächtigen sollen zumindest seit 2018 aktiv gewesen sein. Ihnen wird vorgeworfen, mindestens 80 Flüchtlinge nach Österreich geschmuggelt zu haben.

Die Aktion der Polizei fand im Rahmen der Operation "Bridge" statt, wie die Polizeisprecherin Denis Bardyova am Donnerstag mitteilte.

Bis zu zehn Jahre Haft

Wenn die Verdächtigen verurteilt werden, drohen ihnen sieben bis zehn Jahre Haft. Die mutmaßlichen Täter stammen aus der Slowakei und arabischen Staaten, unter anderem Syrien, Tunesien und Ägypten, sie sollen in der EU leben. Die Geschleppten mussten jeweils etwa 1.500 bis 2.000 Euro zahlen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.