© EPA/STEPHANIE LECOCQ

Politik Ausland
01/31/2020

Nur acht Prozent der Österreicher freuen sich über den Brexit

Die Menschen in Österreich bedauern den Brexit, rechnen aber nicht mit weiteren Austritten aus der EU.

Der Großteil der Österreicher bedauert den Abschied der Briten aus der Europäischen Union. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) hervor. In der von 16. bis 23. Jänner 2020 bundesweit durchgeführten Befragung geben 58 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen an, den Brexit nicht gut zu finden. Acht Prozent begrüßen ihn, 23 Prozent ist er, nach eigenen Angaben, „egal“. Ein Zehntel der Befragten gibt hierzu keine Stellungnahme ab.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (68 Prozent) halten es für „eher nicht wahrscheinlich“ (42 Prozent) oder „sehr unwahrscheinlich“ (26 Prozent), dass in nächster Zeit noch weitere Mitgliedsländer die Union verlassen werden, wie einige der Brexit-Vorkämpfer wie der Ex-EU-Parlamentarier Nigel Farage voraussagen.

16 Prozent halten weitere Austritte hingegen für „sehr“ (4 Prozent) oder „eher wahrscheinlich“ (12 Prozent), ein ebenso hoher Prozentsatz antwortet „weiß nicht“ oder macht keine Angabe.

"Schmerzhaft"

Der Brexit sei ein "schmerzhafter, aber auch einmaliger Schritt, wenn es nach der Einschätzung der Österreicherinnen und Österreicher geht“, kommentiert ÖGfE-Generalsekretär Paul Schmidt die aktuelle Umfrage.

Vielmehr sei die EU zusammengewachsen, die Zustimmung zur EU in den meisten Mitgliedsländern gestiegen. "So auch in Österreich, wo sich aktuell drei Viertel für die EU-Mitgliedschaft aussprechen und nur acht Prozent die Union verlassen möchten“, sagt Schmidt. Auch die höhere Beteiligung an den letzten Europa-Wahlen sei ein Indiz dafür, dass die EU für ihre Bürger "an Relevanz gewinnt". Nach Ansicht Schmidts werde die Union als "sicherer Anker" in einem "herausfordernden geopolitischen Umfeld" wahrgenommen - trotz "vielfacher Kritik an ihrer Funktionsweise“.

46 Prozent der Österreicher rechnen damit, dass sich die Beziehungen zum Negativen entwickeln werden, von einer positiven Entwicklung gehen aktuell 14 Prozent aus. Vier von zehn Befragten können zu dieser Frage keine Einschätzung abgeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.