Angela Merkel sagt Adieu - vorerst nur auf Facebook.

© APA/AFP/dpa/OLIVER DIETZE

Politik Ausland
02/05/2019

Nun ist es so weit: Merkel ist weg

Deutsche Kanzlerin ließ ihre Facebook-Seite mit rund 2,5 Millionen Abonnenten löschen.

"Merkel muss weg" - diese Parole gibt die deutsche Rechtsaußen-Partei AfD schon länger aus. Nun ist es also doch soweit. Allerdings vorläufig nur auf Facebook.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat sich vergangene Woche von dort verabschiedet. "Sie wissen, dass ich nun nicht mehr CDU-Vorsitzende bin, und deshalb werde ich meine Facebook-Seite schließen", sagte sie in einem Videostatement am Freitag.

Weiter auf Instagram

Ihre Arbeit könne aber auf der Facebook-Seite der deutschen Bundesregierung oder auf Instagram weiterhin verfolgt werden.

Mehr als 2,5 Millionen Nutzer haben das Profil der deutschen Bundeskanzlerin auf Facebook mit "Gefällt mir" markiert. Neben Einblicken in ihre Arbeit fanden sich dort auch private Informationen über die 64 Jahre alte Politikerin.

Dort stand unter anderem, dass Richard Wagner und die Beatles zu ihren Lieblingsmusikern zählen und es ihr Traum sei, einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok zu reisen.