Menschen schauen Nachrichten-Sendung in Nordkoreas Nachbarland S√ľdkorea

© APA/AFP/JUNG YEON-JE

Politik Ausland

Nordkorea testete Mittelstreckenrakete

Sie soll etwa 800 Kilometer in Richtung offenes Meer geflogen sei.

01/30/2022, 07:29 AM

Die selbst erkl√§rte Atommacht Nordkorea hat trotz internationalen Sanktionen ihren gr√∂√üten Raketentest seit 2017 unternommen. Nordkorea habe am Sonntag eine Mittelstreckenrakete abgefeuert, die etwa 800 Kilometer in Richtung offenes Meer geflogen sei, teilte der Generalstab der s√ľdkoreanischen Streitkr√§fte mit. Die ballistische Rakete habe eine Flugh√∂he von 2.000 Kilometern erreicht.

S√ľdkoreas Pr√§sident Moon Jae In warf Nordkorea vor, dem vollst√§ndigen Bruch seines selbst auferlegten Moratoriums f√ľr Tests von Langstreckenraketen einen Schritt weit n√§her zu kommen. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hatte im April 2018 erkl√§rt, Atomtests sowie Versuche mit Mittelstrecken- und Langstreckenraketen seien vorerst nicht n√∂tig. In einem Beschluss des Zentralkomitees war sp√§ter nur noch von einen Teststopp f√ľr Interkontinentalraketen die Rede. Als Mittelstreckenraketen gelten Raketen mit einer Reichweite von 800 bis 5.500 Kilometer.

Moon warf dem Nachbarland am Sonntag zudem vor, gegen UN-Resolutionen verstoßen zu haben. Die Resolutionen verbieten Nordkorea die Erprobung von ballistischen Raketen. Dabei handelt es sich in aller Regel um Boden-Boden-Raketen, die auch einen Atomsprengkopf tragen können.

Mehrere Test seit Beginn des Jahres

Nordkorea hatte seit Beginn des Jahres bereits mehrfach Raketen getestet. Vor dem j√ľngsten Test hatte das Land am Donnerstag nach eigenen Angaben zwei "taktische Boden-Boden-Lenkraketen" mit konventionellen Sprengk√∂pfen abgefeuert.

Auch Japan best√§tigte den j√ľngsten nordkoreanischen Raketentest. Der Flugk√∂rper sei offensichtlich ins Japanische Meer (koreanisch: Ostmeer) gest√ľrzt, zitierte die japanische Nachrichtenagentur Kyodo Regierungssprecher Hirokazu Matsuno. Tokio habe gegen den Test Protest eingelegt.

Sanktionen

Nordkorea testet regelm√§√üig Raketen unterschiedlichen Typs. Die kommunistische F√ľhrung in Pj√∂ngjang treibt dabei seit Jahren vor allem die Entwicklung von Raketen voran, die mit Atomsprengk√∂pfen ausger√ľstet werden k√∂nnten. Es ist deswegen harten internationalen Sanktionen unterworfen.

Angesichts der Kritik an seinen Raketentests beansprucht Nordkorea f√ľr sich, damit unter anderem sein Recht auf Selbstverteidigung auszu√ľben. Das Land hat sich selbst zur Atommacht erkl√§rt. Aufgrund der Verhandlungen √ľber sein Atomwaffenprogramm gilt sein Status aber als offen. Die Verhandlungen der USA mit Nordkorea kommen seit gut drei Jahren nicht mehr voran.

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Nordkorea testete Mittelstreckenrakete | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat