Alessandra Mussolini (oben)

© REUTERS/VINCENT KESSLER

Politik Ausland
12/23/2020

Mussolini-Enkelin Alessandra hat genug von der Politik

Die 57-jährige Italienerin sieht die Politik als "Phase, die jetzt vorbei ist".

Alessandra Mussolini, eine Enkelin des italienischen Diktators Benito Mussolini, hat genug von der Politik. „Die Politik war eine Phase, die jetzt vorbei ist“, sagte die 57-Jährige im Interview der Zeitung Il Tempo (Mittwoch). Solche Phasen kämen und gingen. Wie es für sie weitergehe, wisse sie noch nicht.

Alessandra Mussolinis politische Karriere hatte 1992 mit dem Einzug ins Parlament für die postfaschistische MSI begonnen. Sie war in den folgenden Jahren an verschiedenen Parteien und Bündnissen beteiligt. Unter anderem hatte sie bis 2019 für die rechte Partei Forza Italia des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi im EU-Parlament gesessen. Ihre Wiederwahl scheiterte jedoch.

Zuletzt machte sie in der Tanz-Show „Ballando con le stelle“ (Tanzen mit den Sternen) des öffentlich-rechtlichen Senders Rai mit. Es sei eine „fantastische Erfahrung“ gewesen, erzählte sie. In der Show tanzen Kandidaten vor einer Jury, die deren Leistung anschließend bewertet.

Sie habe dabei viel über ihre Persönlichkeit gelernt, aber auch über Muskeln, von denen sie nicht gedacht hätte, dass es sie gebe, gestand sie. Man müsse immer bereit und offen für Neues sein und nichts bereuen, erklärte Mussolini, die auch die Nichte der berühmten italienischen Schauspielerin Sophia Loren ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.