In Dover soll es zu keinen unnötigen Verzögerungen kommen

© REUTERS/JOHN SIBLEY

Politik Ausland
03/11/2021

London verschiebt die Einführung von Zollkontrollen

Der Termin vom 1. April ist nicht zu halten. EU-Importe sollen erst ab Oktober kontrolliert werden.

Großbritannien verschiebt nach Beschwerden von Unternehmern die Einführung von Kontrollen der Importe aus der Europäischen Union um sechs Monate. Man habe die Klagen von Geschäftsleuten gehört, die mehr Zeit bräuchten, teilte der Minister für EU-Angelegenheiten, David Frost, am Donnerstag mit.

Hilfe für Lebensmittelimporteure

Damit soll vor allem Lebensmittelimporteuren geholfen werden. Sie sollten ursprünglich für die Einfuhren Bescheide von Tierärzten und andere Zoll-Dokumente vom 1. April an vorlegen.


Diese Frist wird nun bis Oktober verlängert. Erst ab Jänner 2022 sollen alle EU-Importe den gesamten Einfuhrbestimmungen unterliegen.


Großbritannien ist formell im Jänner 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Eine Übergangsphase, in der sich Großbritannien noch an die Regeln des EU-Binnenmarktes hielt, lief am 31. Dezember aus. Seitdem gelten offiziell wieder Zollkontrollen zwischen dem Vereinten Königreich und der Staatengemeinschaft.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.