Franziska Giffey gilt als eine der populärsten SPD-Politikerinnen.

© EPA/CLEMENS BILAN

Politik Ausland
01/30/2020

Giffey soll für die SPD die Hauptstadt Berlin retten

Die Berliner Sozialdemokraten bestätigen den Rückzug des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller vom Parteivorsitz.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller zieht sich vom Landesvorsitz der SPD zurück, wie am Mittwoch bekannt wurde. Neue SPD-Chefin in Berlin soll die Familienministerin Franziska Giffey werden, vorerst gemeinsam mit Fraktionschef Raed SalehGiffey gilt als Hoffnungsträgerin der SPD - auch auf Bundesebene und damit für die kommende Bundestagswahl, die planmäßig 2021 stattfindet.

Schwache Umfragen für Hauptstadt-SPD

Bis vor zwei Jahren war Giffey noch Bezirksbürgermeisterin in Berlin. Auch in der Berliner SPD wird die populäre Pragmatikerin als Hoffnungsträgerin gesehen, die Sozialdemokraten wieder stärker zu machen. In Umfragen war die Berliner SPD mit etwa 15 Prozent zuletzt nur noch viertstärkste Partei hinter Grünen, Linken und CDU.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.