© REUTERS/FLAVIO LO SCALZO

Politik Ausland
02/11/2021

Berlusconi nach Sturz in Spital

Der 84 Jahre alte Ex-Premier stürzte und wurde mit einer Prellung in eine Mailänder Klinik eingeliefert.

Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi, der diese Woche die Delegation seiner Partei Forza Italia bei den Verhandlungen zur Regierungsbildung in Rom geführt hat, ist am Mittwochabend in seiner Residenz in Rom gestürzt und hat sich an der Hüfte verletzt. Er flog daraufhin in seine Heimatstadt Mailand, wo er die Nacht in einer Klinik verbrachte und eine Prellung seiner Hüfte diagnostiziert wurde, wie die konservative Forza Italia in einer Presseaussendung mitteilte.

Am Donnerstagvormittag wurde Berlusconi wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Der 84-Jährige schien zuletzt nicht in besonders guter Verfassung zu sein. Mitte Jänner war er wegen Herzproblemen in ein Krankenhaus in Monaco eingeliefert worden. Berlusconi besitzt ein Haus nahe Nizza, wo er sich immer wieder länger aufhält.

Berlusconi war 2016 in einer Mailänder Klinik am Herzen operiert worden. Dem jetzt 84-Jährigen wurde dabei eine neue Herzklappe eingesetzt. Der Mailänder Medienunternehmer war im September wegen einer Lungenentzündung infolge einer Infektion mit dem Coronavirus ins Spital eingeliefert worden. Berlusconi bezeichnete die Erkrankung als "schmerzhafteste Erfahrung" seines Lebens.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.