AUTO-F1-PRIX-UAE

© APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC / ANDREJ ISAKOVIC

Kommentar
12/12/2021

Verstappen-Sieg nach irrem WM-Krimi: Ein unwürdiges Finale

Hamilton fuhr in Abu Dhabi ein perfektes Rennen. Am Ende sorgte aber eine wankelmütige Rennleitung für die Entscheidung.

von Philipp Albrechtsberger

Die Frage, ob Max Verstappen oder Lewis Hamilton der würdigere Formel-1-Weltmeister 2021 ist, war schon vor dem Showdown in Abu Dhabi kaum zu beantworten. Und es ist nach dem letzten Grand Prix kaum leichter geworden. Fakt ist, dass am Sonntag ein Mann ein perfektes Rennen gefahren ist: Lewis Hamilton.

Dabei hatte er die schwierige Ausgangslage. Er war von Startplatz zwei gestartet und durfte sich keinen Crash erlauben. All das tat er. Warum dies dennoch nicht genügte für seinen achten Titel, das ist die spannende Frage. Red Bull hat Mut und Klasse bei den Strategien bewiesen, Verstappen bei seinen Manövern. Er hat gestern vieles, aber nicht alles (Start) richtig gemacht.

Was übrig bleibt? Ein Großer ist Weltmeister geworden. Verstappen hat die Entscheidung auf der Strecke gesucht, aber ohne die wankelmütige Rennleitung wäre die Suche ergebnislos geblieben. Es war ein denkwürdiges Ende, aber irgendwie auch ein unwürdiges.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.