© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Meinung Kommentare Sport
09/09/2021

Enttäuschung für Olympia-Medaillengewinner Weißhaidinger

Der Diskuswerfer fand beim Diamond League Meeting in Zürich nicht zu seiner Form.

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger hatte sich bei den Olympischen Spielen in Tokio einen Lebenstraum erfüllt und die Bronzemedaille gewonnen. Bei seinem ersten Antreten nach dem Erfolg lief es aber nicht für den Oberösterreicher.

Im Finale der Diamond League der Leichtathleten in Zürich belegte der 29-Jährige den sechsten und somit letzten Rang. Weißhaidinger warf viermal ungültig und erreichte im vierten von sechs Versuchen 63,20 Meter. Damit musste er sich in der hochkarätigen Konkurrenz ganz hinten einreihen.

Favoritensieg

Es siegte der schwedische Diskusdominator und Olympiasieger Daniel Stahl mit 66,49 Metern. Auf die Plätze zwei und drei kamen der Slowene Kristjan Ceh (65,39 m) und Fedrick Dacres aus Jamaika (65,33 m).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.