© Kurier

Meinung
07/16/2019

EU-Krise, wenn von der Leyen scheitert

Bei der Wahl zur Kommissionschefin sollten alte Rachegedanken keine Rolle spielen.

Sie hat nur eine einzige Chance: Wenn Ursula von der Leyen heute Abend bei der Abstimmung im EU-Parlament nicht die Mehrheit der Abgeordneten hinter sich bringt, muss sie gleich wieder einpacken. Einen zweiten Wahlgang gibt es nicht. Und er wäre aus – ihr Traum, erste Frau an der Spitze der EU-Kommission zu werden. Zudem stünde die EU dann einmal mehr vor einer Krise – man kann es gar nicht anders sagen, einer völlig entbehrlichen und überdies selbst verschuldeten.