© Kurier

Meinung
08/24/2019

Beim Klimaschutz mehr Sachlichkeit, bitte

Einiger politische Protagonisten pendeln in dieser für die Menschheit existentiellen Problematik zwischen Chuzpe und Populismus.

von Walter Friedl

Endlich hat Klimaschutz Konjunktur. Doch wie einige Protagonisten damit umgehen, pendelt zwischen Chuzpe und Populismus. Da meinte Brasiliens Präsident Bolsonaro, NGOs hätten möglicherweise die Brände im Amazonas gelegt – aus Rache für Subventionskürzungen. Seine Regierung befinde sich im Krieg mit ihnen. Obwohl er später zurückruderte – geht’s noch?