Leben
21.08.2018

Virale Challenge: Können Sie diese Handbewegung nachmachen?

Die sogenannte #DeleAlliChallenge verwirrt zahlreiche Nutzer in den sozialen Netzwerken. Was es damit auf sich hat.

Erst kürzlich sprangen bei der #InMyFeelingsChallenge Menschen aus fahrenden Autos - und lösten mit den Mitschnitten ihrer waghalsigen Aktionen im Netz heftiges Stirnrunzeln aus. Nun macht eine weitaus weniger gefährliche Challenge die Runde. Im Grunde geht es dabei lediglich darum, eine scheinbar simple Handgeste nachzuahmen. Dabei formt man mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis und führt die Hand so zum Auge, dass man am Ende durch den Kreis hindurchblicken kann und die drei übrigen Finger mit der Handinnenfläche nach außen auf der Stirn anliegen. Klingt einfach, ist es aber nicht.

#DeleAlliChallenge

Die #DeleAlliChallenge wurde nach dem englischen Fußballnationalspieler Dele Alli, der derzeit beim Verein Tottenham Hotspur unter Vertrag steht, benannt. Dieser zeigte die Handbewegung nach einem entscheidenden Tor im Spiel gegen Newcastle Anfang August vor, wurde dabei abgelichtet und postete das Bild auf seinem Instagram-Account.

Seither versuchen sich immer mehr Menschen daran, die der "Okay-Geste" ähnelnde Handbewegung zu imitieren. Auf Twitter und in anderen sozialen Netzwerken tummeln sich mittlerweile hunderte Videos von den - geglückten wie ungeglückten - Versuchen.

Auch die Stars des internationalen Fußballs versuchen sich daran und posten Videos auf Twitter unter #DeleAlliChallenge.

Wer an der Aufgabe verzweifelt, kann online genaue Anleitungen studieren, mit denen schlussendlich jeder die skurrile Challenge meistern kann.