Uno ist ein US-Spiel, dessen Ziel es ist, seine Karten möglichst schnell abzulegen.

© Wikimedia Commons/Kokoo

Leben
05/10/2019

Unbekannte Uno-Regel verblüfft Fans des Spieleklassikers

Haben wir Uno schon immer falsch gespielt? Ein virales Twitter-Posting legt genau das nahe.

Von der Oma bis zur Enkelin, von den USA bis Europa: Das Kartenspiel Uno begeistert Generationen und grenzenlos. Wenn es um die genauen Spielregeln geht, scheiden sich jedoch ab und an die Geister.

Auf dem offiziellen Twitter-Account zum Spiel hat Hersteller Mattel nun Licht ins Dunkel gebracht.

In dicken Lettern postete man kürzlich: "YOU CANNOT STACK DRAW 2 & DRAW 4 CARDS." Bedeutet: Man darf auf eine Plus-2-Karte oder eine Plus-4-Karte nicht seinerseits eine Plus-2- oder Plus-4-Karte legen.

Die Nachricht verbreitet sich seit einigen Tagen wie ein Lauffeuer auf dem Kurznachrichtendienst: Fast 60.000 Mal wurde der Beitrag bisher bereits geteilt. Knapp 80.000 User haben ihn mit einem Herz als "Like" versehen.

Eingefleischte Fans des Spieleklassikers zeigen sich in den Kommentaren erschüttert:

Nicht das erste Mal

Bereits im vergangenen Jahr ratterte eine ähnliche Diskussion durchs Internet. Via Facebook machte eine Userin aus den USA die Community darauf aufmerksam, dass sie selbst - und wohl auch viele andere - das Spiel jahrzehntelang falsch gespielt hätten.

Der Grund: Die +4-Karte darf laut Regelwerk nur dann ausgespielt werden, wenn man nicht im Besitz der Farbe ist, die auf den Stapel gelegt werden müsste. Wenn der Spieler keine farblich passende Karte auf der Hand hat, sondern nur eine passende Zahl, darf er die +4-Karte jedoch legen.