Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto/frank peters/IStockphoto.com

Leben
03/12/2019

Saudia-Flug: Pilot kehrte um, weil Passagierin Baby vergessen hatte

Nach einer Diskussion über den ungewöhnlichen Vorfall bekam er die Erlaubnis, zum Gate zurückzukehren.

Damit ein Flugzeug zum Flughafen zurückkehrt, braucht es triftige Gründe. Etwa einen schwerwiegenden Notfall, der den Piloten zwingt, umzukehren. Dass das passiert, weil eine Mutter ihr Baby am Boden vergessen hat, ist eher ungewöhnlich.

Genau das war aber am vergangenen Wochenende der Fall. Ein Flugzeug der Airline Saudia musste zum Flughafen zurückkehren, weil eine Passagierin ihr Baby am Flughafen vergessen hatte. Das berichtet das Portal gulfnews.com.

Das Flugzeug, das auf dem Weg von Dschidda nach Kuala Lumpur war, kehrte um, nachdem eine Mutter der Kabinenbesatzung mitgeteilt hatte, dass sie ihr Baby im Einstiegsbereich des Flughafens King Abdulaziz International vergessen hatte.

"Können wir zurückkommen?"

Auf Youtube verbreitete sich ein Video der Diskussion, welches Protokoll bei einem solchen Vorfall eingehalten werden soll. "Möge Gott uns beistehen", wird der Pilot auf gulfnews.com zitiert. "Können wir zurückkommen, oder was?", fragt er den Mitarbeiter der Flugsicherung. Dieser bittet nach Rücksprache mit einem Kollegen den Piloten, den Rückkehrgrund noch einmal zu bestätigen. "Wie gesagt, eine Passagierin hat ihr Baby am Terminal gelassen und weigert sich, den Flug fortzusetzen."

Danach bekommt der Pilot die Erlaubnis, zum Gate zurückzukommen. "Das kommt hier zum ersten Mal vor", heißt es weiter. In den Kommentaren unter dem Video bekommt der Pilot Beifall für seine Entscheidung, nach dem Start zum Flughafen zurückzukehren und die Situation als "Notfall" zu betrachten.